Amphiarāos

Amphiarāos

Amphiarāos, Sohn des Oïkles u. der Hypermnestra, König von Argos, Vater des Alkmäon u. Amphilochos, Wahrsager (daher Sohn des Apollo genannt), war bei der Kalydonischen Jagd, beim Argonautenzuge, aber am Thebanischen Kriege wollte er keinen Antheil nehmen, weil er seinen Untergang voraussah. Lange suchte sein Schwager Adrastos den Verborgenen, bis seine Schwester Eriphyle, die Gattin des A., für das Halsband der Harmonia seinen Aufenthalt verrieth (vgl. Alkmäon). Nun ging A. mit, ward aber auf der Ebene von Theben, während eines Wettrennens, von der Erde, die der Blitz gespalten hatte, mit Roß u. Wagen verschlungen. A. ward als Heros verehrt, der Ort, wo er verschwand, ward bei Oropos durch einen Tempel (Amphiareion) mit seiner Bildsäule geheiligt, u. dort ihm Spiele, die Amphiaräa, gefeiert. Dort war auch ein Traum-Orakel; der Fragende bereitete sich durch 4stündiges Fasten u. 3tägiges Enthalten des Weines vor, opferte an der Bildsäule einen Schafbock u. schlief auf dessen Felle ein. Nur die Thebaner erhielten hier kein Orakel. Bei dem Tempel eine Quelle, deren Wasser nicht berührt werden durfte; man mußte aber dem A. zum Dankopfer goldene od. silberne Münzen hinein werfen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amphiaraos — und Baton vor dem Aufbruch nach Theben Amphiaraos (griechisch Ἀμφιάραος) ist in der griechischen Mythologie ein Seher des Zeus und Feldherr aus Argos. Er war Sohn des Oikles, aus dem Hause der Melampiden, und der …   Deutsch Wikipedia

  • Amphiaraos — {{Amphiaraos}} Sohn des Oikles, ein Seher aus Argos, der seinen Schwager Adrastos** vor dem Zug der Sieben* gegen Theben warnte und die Teilnahme daran verweigerte, jedoch von seiner Frau Eriphyle* dazu gezwungen wurde. Er hatte nämlich nach… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Amphiarāos — Amphiarāos, im griech. Mythus ein berühmter Seher aus Argos, Sohn des Oïkles und der Hypermnestra, Urenkel des Sehers Melampus, Teilnehmer an der kalydonischen Jagd und am Argonautenzug. Am Kriege der Sieben gegen Theben wollte er sich nicht… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Amphiaraos — Amphiaraos,   griechischer Mythos: ein Heros aus Argos, der als Seher den unglücklichen Ausgang des Zuges der Sieben gegen Theben vorauswusste und deshalb nicht mitziehen wollte; er wurde aber durch den Verrat seiner Gemahlin Eriphyle, der… …   Universal-Lexikon

  • Amphiaraos — Dans la mythologie grecque, Amphiaraos (en grec ancien Ἀμφιάραος / Amphiáraos), fils d Oïclès (roi d Argos) et d Hypermnestre (fille de …   Wikipédia en Français

  • Amphiaraos-Krater — Als Amphiaraos Krater wird ein spätkorinthisch rotgrundiger Kolonettenkrater bezeichnet. Er gilt als Hauptwerk des Amphiaraos Malers und eines der Hauptwerke der rotgrundigen Vasenmalerei Korinths. Der in die Zeit um 560 v. Chr. datierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Amphiaraos-Maler — Der Amphiaraos Maler war ein mit einem Notnamen bezeichneter antiker griechischer Vasenmaler, der seine Werke im korinthisch schwarzfigurigen Stil verzierte. Er arbeitete während der Spätkorinthischen Phase des Stils (etwa 575 bis 550 v. Chr.).… …   Deutsch Wikipedia

  • 10247 Amphiaraos — Infobox Planet minorplanet = yes width = 25em bgcolour = #FFFFC0 apsis = name = Amphiaraos symbol = caption = discovery = yes discovery ref = discoverer = discovery site = discovered = , designations = yes mp name = 10247 alt names = 6629 P L mp… …   Wikipedia

  • Amphilochos (Sohn des Amphiaraos) — Amphilochos, der Sohn des Amphiaraos und der Eriphyle, war wie sein Vater und sein älterer Bruder Alkmaion, ein berühmter Seher. Nach dem Tod seines Vaters wurde er König von Argos. Inhaltsverzeichnis 1 Mythos 1.1 Zug der Epigonen 1.2… …   Deutsch Wikipedia

  • Alcmeon fils d'Amphiaraos — Alcméon fils d Amphiaraos Pour les articles homonymes, voir Alcméon. Dans la mythologie grecque, Alcméon (en grec ancien Ἀλκμαίων / Alkmaíôn) était le fils d Amphiaraos et d Ériphyle. Sur l ordre de son père, il prit la tête de l expédition des… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”