Baur

Baur

Baur, 1) Johann Wilhem, geb. zu Strasburg 1610, st. zu Wien 1640, Miniaturmaler u. Kupferstecher, malte bes. Landschaften; 2) Friedrich Wilhelm von B., geb. 1731 zu Biber bei Hanau; trat in das kurhessische Militair, wurde 1751 Stückjunker, stieg schnell zum Generaladjutanten des Herzogs Ferdinand von Braunschweig auf, errichtete 1759 als Major ein Husarencorps u. ging 1761 mit diesem in preußische Dienste; er wurde hier geadelt u. Oberst u. privatisirte seit 1764 auf seinem Landgute bei Frankfurt a. M. 1769 trat er als Generalmajor u. Generalquartiermeister in russische Dienste, kämpfte 1770 unter Romanzow u. 1771 u. 72 gegen die Türken, wurde 1773 Generallieutenant u. 1780 Generalingenieur. Er legte Kanäle, Häfen, Straßen u. Salzwerke an. Zuletzt war er Director des deutschen Theaters zu Petersburg, das er größtentheils durch seinen Secretär. von Kotzebue, leiten ließ u. st. 1783. Er schr.: Mémoires historiques et géograph. sur la Walachie etc., Frankf. 1778 3) Samuel, geb. zu Ulm, war seit 1768 Pfarrer zu Burlenbach, 1807 Schulinspector zu Göppingen bei Ulm, 1811 Dekan im Oberamte Albeck u. später wieder in Göppingen; er st. 1832. Er gab heraus: Ladvokals Historisches Handwörterbuch 7. u. 8. Theil, Ulm 1794; Lebensgemälde der denkwürdigen Personen des 18. Jahrh., Lpz. 1803–1806, 4 Bde., u. Aufl. 1819; Gallerie historischer Gemälde aus dem 18. Jahrh., Hof 1804–1806, 6 Thle.; Neues historisch-biographischliterarisches Handwörterbuch seit der Schöpfung der Welt bis zum Schluß des 18. Jahrh., Ulm 1807._– 1810, 5 Bde.; Neues historisches etc. Handwörterbuch bis zum Schluß des Jahres 1810, Ulm 1816, 2 Bde.; Kleines historisch-literarisches Wörterbuch, Ulm 1813–16, 4 Bde.; Gemälde der merkwürdigen Revolutionen, Ulm 1810–18, 10 Bde.; Leben merkwürdiger Personen für die Jugend, Frankf. 1818–21; Neuer historischer Bildersaal für die Jugend, neue Aufl., Lpz. 1819, 2 Thle.; Denkwürdigkeiten aus der Geschichte, Ulm 1819–268 Bde.; Sitten u. Charaktergemälde aus der deutschen Geschichte, Nürnb. 1821; Historische Bildergallerie, Berlin 1825–26, 2 Bde.; außerdem viele Erbauungs- u. homiletische Schriften; 4) Ferdinand Christian, geb. 1792, wurde 1817 Professor am Theologischen Seminar in Blaubeuern u. 1826 Professor der evangelischen Theologie zu Tübingen. Er schr.: Symbolik u. Mythologie, od. die Naturreligion des Alterthums, 1824 f., 3 Thle.; De Gnosticorum christianismo ideali, Tüb. 1827;Das Manichäische Religionssystem, ebd. 1831; Apollonius von Tyana u. Christus, od. das Verhältniß des Pythagoräismus zum Christenthum, ebd. 1823; Der Gegensatz des Katholicismus u. Protestantismus, ebd. 1834, 2. Aufl. 1836; Die christliche Gnosis od. die christliche Religionsphilosophie, ebd. 1835; Die sogenannten Pastoralbriefe des Paulus, ebd. 1835; Das Christliche des Platonismus od. Sokrates u. Christus, ebd. 1837; Über den Ursprung des Episkopats in der christlichen Kirche, ebd. 1838; Die christliche Lehre von der [439] Versöhnung, ebd. 1839; Die christliche Lehre von der Dreieinigkeit u. Menschwerdung Gottes, Tüb. 1841–43, 3 Bde.; Paulus, der Apostel Jesu, Stuttg. 1845; Lehrbuch der christlichen Dogmengeschichte, ebd. 1847; Kritische Untersuchungen über die kanonischen Evangelien, Tüb. 1847; Das Marcusevangelium nach seinem Ursprung u. Charakter, Tüb. 1851. Er ist auch Herausgeber der Tübinger Zeitschrift für Theologen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baur — Saltar a navegación, búsqueda Baur es una empresa carrocera alemana afincada en Stuttgart y que ha estado construyendo descapotables BMW desde los años 30. Actualmente, se encarga de los trabajos de ensamblaje para IVM Automotive, miembrio de Ed… …   Wikipedia Español

  • Baur — bezeichnet: Baur (Familienname), der Familienname Baur, siehe dort zu Namensträgern Baur Karosserie und Fahrzeugbau, Karosseriebaufirma in Stuttgart Franz Baur’s Söhne, Tiroler Hersteller von Loden und Schafwollewaren mit Sitz in Innsbruck und… …   Deutsch Wikipedia

  • Baur — can refer to:* Erwin Baur, German geneticist and botanist ; * Ferdinand Christian Baur, German theologian and leader of the Tübingen school of theology ; * Fred Baur, United States chemist and food storage technician ; * Gene Baur, president and… …   Wikipedia

  • Baur — Baur,   1) Erwin, Genetiker und Botaniker, * Ichenheim (heute zu Neuried, Ortenaukreis) 16. 4. 1875, ✝ Müncheberg 2. 12. 1933; 1911 Professor für Botanik in Berlin, 1927 Direktor des Kaiser Wilhelm Instituts für Züchtungsforschung in Müncheberg… …   Universal-Lexikon

  • BAUR (C.) — BAUR CHRISTIAN (1792 1860) Théologien et exégète protestant allemand, professeur à l’université de Tübingen, où il se heurta à son collègue de la faculté de théologie catholique, Johann Adam Mœhler. Spécialiste des origines chrétiennes, Christian …   Encyclopédie Universelle

  • Baur [2] — Baur, Ferd. Christian, prot. Theolog, geb. 21. Juni 1792 in Schmiden bei Cannstatt, seit 1826 Prof. in Tübingen, gest. das. 2. Dez. 1860. Seine epochemachenden kirchenhistor. Forschungen setzten ein mit der Kritik der Überlieferung über das… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Baur — Baur, 1) Ferdinand Christian, berühmter prot. Theolog, geb. 21. Juni 1792 in Schmiden bei Kannstatt, ward 1817 Professor am theologischen Seminar zu Blaubeuren u. 1826 ordentlicher Professor zu Tübingen, wo er 2. Dez. 1860 starb. Nach Herausgabe… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Baur — Baur, Albert, Historienmaler, geb. 13. Juli 1835 zu Aachen, 1872 76 Prof. an der Kunstschule zu Weimar, seitdem in Düsseldorf. Hauptbilder: Kaiser Ottos III. Leichenzug, Christl. Märtyrerin (1870, Düsseldorf), Otto I. an der Leiche seines Bruders …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Baur [3] — Baur, Gustav, prot. Theolog, geb. 14. Juni 1816 zu Hammelbach im Odenwald, 1847 Prof. in Gießen, 1861 Hauptpastor zu St. Jakobi in Hamburg, seit 1870 Prof. in Leipzig, gest. das. 22. Mai 1889. – Sein Bruder Wilh. B., geb. 16. März 1826 zu… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Baur — Baur, Ferd. Christian, geb. 1792, studierte Theologie, wurde 1817 Professor am niedern Seminar in Blaubeuren, 1826 Professor der Theologie in Tübingen, ist anerkannt einer der gelehrtesten protest. Theologen und derjenige, welcher in der… …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”