Einmachen

Einmachen

Einmachen, 1) die Aufbewahrung von Beeren, Steinfrüchten, Gemüse, Fruchtschalen etc., indem dieselben mit Zucker od. auch in Essig abgesotten, bis zu einer gewissen Consistenz eingekocht, auch roh gesalzen, in luftdichte Behälter, Gläser, Töpfe, Fässer u. dgl. aufbewahrt werden. Auch werden Gewürze, wie Zimmt u. dgl., zugesetzt; auch Honig kann man zum E. nehmen. Diese, sowie Kernfrüchte u.a. Stoffe, bes. aromatische, wie Alant-, Kalmuswurzel, Ingwer etc., die man mit Zucker einsiedet od. einlegt, heißen ebenfalls Eingemachte Sachen. Zu ihnen gehören auch eingemachte Maikäfer, welche ohne Kopf u. Flügel in Honig getaucht u. so aufbewahrt als ein Aphrodisiacum gelten; 2) (Bäck.), Mehl mit Wasser, Salz u. Sauerteig in dem Backtroge vermischen, um Brodteig zu verfertigen, s.u. Backen 4).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eīnmachen — Eīnmáchen, verb. reg. act. hinein machen; größten Theils nur in einigen besondern Fällen. 1) In ein Packet einmachen, in ein Packet zusammen bringen. Handschuhe in ein Papier einmachen, einwickeln. Ein Buch einmachen, bey den Buchbindern, es in… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • einmachen — ↑ machen. • einmachen ans Eingemachte gehen (ugs.) »an die Substanz gehen, die Substanz angreifen« Die Wendung bezieht sich darauf, dass Nahrungsmittel früher speziell für den Winter, für Notzeiten eingemacht wurden und als eiserne Reserve galten …   Das Herkunftswörterbuch

  • Einmachen — (Einlegen), alle Operationen, durch die man Nahrungsmittel im feuchten Zustand vor Gärung und Fäulnis zu schützen sucht. Die Substanzen, deren man sich als konservierender Mittel bedient: Kochsalz, Zucker, Weingeist, Essig, Branntwein. Öl, wirken …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Einmachen — Einmachen, Einsetzen, Einlegen, die Verfahren zur Konservierung von Früchten und Gemüsen durch Einkochen im eigenen Saft oder mit Zusatz von Gewürz, Essig etc. und luftdichten Verschluß nach dem Erkalten, auch durch Nachkochen der verschlossenen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • einmachen — ↑konservieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • einmachen — V. (Mittelstufe) Früchte oder Gemüse konservieren Synonyme: einwecken, einkochen Beispiel: Sie hat die Birnen für den Winter eingemacht …   Extremes Deutsch

  • Einmachen — das Eingemachte Einkochen, Einmachen, Eindünsten oder Einwecken ist eine physikalische Methode, Lebensmittel durch Erhitzen und Luftabschluss zu konservieren. Das Prinzip ist dasselbe wie beim Haltbarmachen in Konservendosen, allerdings wegen der …   Deutsch Wikipedia

  • einmachen — ein·ma·chen (hat) [Vt] etwas einmachen Lebensmittel durch Einkochen (1) oder Einlegen (2) konservieren <Äpfel, Birnen, Kirschen, Gurken, Marmelade einmachen> || K : Einmachglas, Einmachtopf …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • einmachen — einkochen; einwecken * * * ein|ma|chen [ ai̮nmaxn̩], machte ein, eingemacht <tr.; hat: (in Einmachgläsern o. Ä.) einkochen, haltbar machen: Bohnen, Kirschen einmachen. Syn.: ↑ einlegen. * * * ein||ma|chen 〈V. tr.; hat〉 einlegen, einkochen,… …   Universal-Lexikon

  • einmachen — einkochen, einwecken, haltbar machen, konservieren; (südd., österr.): einrexen, einsieden. * * * einmachen:1.⇨einkochen–2.⇨einlegen(1)–3.⇨einnässen einmacheneinkochen,einwecken,eindosen,einlegen,haltbarmachen,konservieren …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”