Martĭus [2]

Martĭus [2]

Martĭus, 1) Ernst Wilhelm, geb. 1766 in Weißenstadt, war Hofapotheker u. Professor in Erlangen u. st. 1349. Er war Mitbegründer du Botanischen Gesellschaft in Regensburg u. schr.: Erinnerungen aus meinem 90 jährigen Leben, 1847. 2) Heinrich von M., geb. 1781 in Radeberg; wurde 1804 in Moskau Unteraufseher am kaiserlichen Museum, bereiste 1808–11 Sibirien, die Ukraine, den Kaukasus etc., kehrte 1816 nach Sachsen zurück, prakticirte als Arzt in Bautzen, dann als Physicus in Nossen, war seit 1828 in Berlin u. st. die, 1831. Er schr.: Prodromus fiorae mosquensis, Most. 1812, 2. Aufl. Lpz;. 1820; Über die Geburtshülfe, aus dem Chinesischen, Mosk. 1810, u. Anfl. Freib. 1820; De lepra taurica, Lpz. 1816 (deutsch Freiberg, 1819); Das Kloster Altenzelle, 1820, u. m. 3) Karl Friedrich Philipp von M., Sohn von M. 1), geb. 1794 in Erlangen; studirte Medicin, nahm als Botaniker an der von der österreichischen u. baierischen Regierung veranstalteten Wissenschaftlichen Reise nach Brasilien 1817–20 Theil, welche er mit seinem Reisebegleiter, I. B. von Spix, beschrieb (Münch. 1823–31, 3 Bde), wurde 1820 in den Adelsstand erhoben u. ist Professor u. Director des Botanischen Gartens in München; er schr.: Flora crypt. Erlangensis, Nürnb. 1817; Genera et species palmarum, quae in itinere per Brasilian ann. 1817–20 depingi cur., Münch. 1824–49, 9 Bde.; n. A. Lpz. 1856 ff.; Nova genera et species plantarum, quas in itinere per Bras. ann. 1817–20 colleg. et descr., Münch. 1827–31, 3 Bde.; Die Physiognomie des Pflanzenreichs in Brasilien, Münch. 1824; Icones selectae plantar. cryptogram. Brasil., ebd. 1829, Fol.; Flora brasil., Stuttg. 1829 ff.; Conspectus regni vegetabilis sec. characteres morpholog., A, Nürnb. 1835; Reden u. Vorträge über Gegenstände aus dem Gebiete der Naturforschung, Stuttg. 1838; Historia naturalis palmarum, Münch. 4) Theodor Wilhelm Chr., Bruder des Vorigen, war früher Apotheker, wurde dann Privatdocent u. 1848 Professor der Pharmacie u. Pharmakognosie in Erlangen; er schr: System einer Arzneitaxe nach Procenten, Erl. 1826; Grundriß der Pharmakognosie des Pflanzenreichs, ebd. Lehrbuch der pharmaceutischen Zoologie,[933] Stuttg. 1838; Beleuchtung der neuesten baierischen Apothekerordnung, Erlang. 1838; übersetzte Guibourts pharmaceutische Waarenkunde.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Martius — steht als Begriff für: einen Familiennamen Carl Martius (1906–1993), Biochemiker Carl Alexander von Martius (1838–1920), deutscher Chemiker, Sohn von Carl Friedrich Philipp von Martius Carl Friedrich Philipp von Martius (1794–1868), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Martius — may refer to: an adjectival form of the theonym Mars in Latin: Campus Martius, the Field of Mars in ancient Rome Martius, the month of March; see Roman calendar Telo Martius, an ancient name for Toulon, France People named Martius: Carl Friedrich …   Wikipedia

  • Martĭus [1] — Martĭus (lat.), so v.w. März …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Martĭus — Martĭus, Karl Friedrich Philipp von, Naturforscher und Reisender, geb. 17. April 1794 in Erlangen, gest. 13. Dez. 1868 in München, studierte in Erlangen seit 1810 Medizin, beteiligte sich dann an einer von der österreichischen und bayrischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Martius — Martius, Karl Friedr. Philipp von, Naturforscher und Reisender, geb. 17. April 1794 zu Erlangen, bereiste 1817 20 Brasilien, 1826 64 Prof. der Botanik zu München, gest. das. 13. Dez. 1868; schrieb: »Reise nach Brasilien« (3 Bde., 1823 31), »Nova… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Martius [1] — Martius, Heinrich v., geb. 1781 zu Radeberg in Sachsen, war längere Zeit in Moskau bei den kaiserl. Museen angestellt, lebte später als Arzt in Sachsen, st. 1839; gab einen Prodromus florae Mosqueusis u. eine Schrift über der taurischen Aussatz… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Martius [2] — Martius, Karl Friedr. Phil. v., geb. 1794 zu Erlangen, gegenwärtig Professor u. Director des botanischen Gartens zu München, machte 1817–20 die von der österr. und bayer. Regierung veranstaltete Reise nach Brasilien mit »Reise nach Brasilien«, 3… …   Herders Conversations-Lexikon

  • MARTIUS — praenomine Publius, Mathematicae vanitatis, imperante Tiberiô, convictus; in quem Consules extra portam Esquilinam, cum classicum canere iussissent, more priscô advertêre …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Martius — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Martius le mois de mars dans le calendrier romain. Sommaire 1 Patronyme 2 Localités …   Wikipédia en Français

  • Martius, S. (3) — 3S. Martius (Martinus), Abb. (13. al. 7. April). Dieser hl. Martius, Abt in Auvergne, frz. Mars oder Marts, kömmt zuweilen auch unter dem Namen Martinus vor. Unter Anspielung auf seinen Namen (tapferer Kämpfer) sagt der hl. Gregor von Tours (vit …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”