Rupert [1]

Rupert [1]

Rupert (Rudbert, eigentlich Hruotbert), 1) St. R., der Apostel der Baiern, stammte aus dem fränkischen Königshause u. war Bischof in Worms, als 696 der Ruf des Herzogs Theodo von Baiern an ihn erging, das Christenthum in dessen Lande einzuführen; R. folgte diesem Rufe u. taufte zunächst den Herzog, viele Edle u. eine große Menge Volk in Regensburg, dann bereiste er das Herzogthum der Donau entlang, das Evangelium predigend, u. gründete zuerst am Wallersee, wo die Fischach aus demselben tritt, eine Kirche, dann um 700 Kirche u. Kloster da, wo nachher Salzburg entstand; er wurde hier Bischof u. st. 27. März 718; sein Tag ist der 27. März. Nach Andern fällt seine Wirksamkeit in Baiern schon um 580, weil er zuerst das Christenthum in Baiern gepredigt habe, gegen Ende des 7. Jahrh. aber Eustasius u. Emmeran hier gewirkt hätten; aber R. war der Erste, welcher das Christenthum in Theodo's Lande befestigte, nachdem jene nur vorübergehende Erfolge gehabt hatten. 2) R. von Deutz, geb. in dem letzten Viertel des 11. Jahrh. vielleicht in Lüttich, wenigstens wurde er daselbst in dem Benedictinerkloster erzogen; er studirte vorzüglich die Heilige Schrift, welche er als den beherrschenden Mittelpunkt des christlichen Lebens u. der christlichen Theologie anerkannte u. im mystischen u. allegorischen Sinne schriftlich u., seitdem er zu Anfang des 12. Jahrh. zum Priester geweihet worden war, mündlich auslegte; dadurch zog er sich aber die Feindschaft der Scholastiker zu u. ging zu seiner Sicherheit nach dem Tode des Abtes Berenger, 1113, in das Kloster Siegburg; er kehrte aber bald nach Lüttich zurück, hatte 1117 eine Disputation mit Wilhelm von Champeaux in Chalons über die Prädestination, welche er im Augustinischen Sinne als infralapsarisch vertheidigte, ging 1119 wieder nach Siegburg u. wurde 1120 Abt des Klosters Deutz, wo er seine schriftstellerischen Arbeiten fortsetzte u. 4. März 1135 starb. Er schr. außer Commentaren zum Buch Hiob, zum Evangelium u. der Offenbarung Johannis, über das Hohe Lied u. die 12 kleinen Propheten, noch die dogmatischen Schriften: de divinis officiis, de voluntate Dei, de omnipotentia Dei, de operibus Stae. Trinitatis, de victoria verbi Dei, de gloria et honore filii hominis, de glorioso rege David; u. die praktischen de regula St. Benedicti, Anulus u. de glorificatione Trinitatis (zur Bekehrung der Juden), Liber aureus de incendio Tuitiensi u. de meditatione mortis; Werke, herausgeg. von Cochläus, Köln 1526–28, ebd. 1577, 3 Bde., ebd. 1602, 2 Bde., Mainz 1631, Par. 1638 u.ö., zuletzt Vened. 1751, 4 Bde. In der Abendmahlslehre erkannte er später die früher von ihm bestrittene Transsubstantiation an. Vgl. Gabr. Gerberon, Apologia pro Ruperto Tuitiensi, Par. 1669. 3) So v.w. Ruprecht.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rupert — bzw. Ruprecht ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 3 Namenstag 4 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Rupert — Rupert, ID U.S. city in Idaho Population (2000): 5645 Housing Units (2000): 2204 Land area (2000): 2.030664 sq. miles (5.259396 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 2.030664 sq. miles (5.259396 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Rupert I. — Rupert (* ?; † 1165) war von 1164 bis 1165 (als Rupert I.) der 27. Bischof von Passau. Rupert war Domdekan von Passau (kaiserlich gesinnt). Literatur Franz Reiner Erkens: Faktoren episkopaler Dignität. In: Passauer Jahrbuch XLIX, Passau,… …   Deutsch Wikipedia

  • Rupert [2] — Rupert, Fluß in Labrador (Britisches Nordamerika); entsteht aus einem Ausflusse am Westende des Mistassinny See, fließt westlich u. fällt in die James Bai (südlicher Theil der Hudsons Bai). An seiner Mündung liegt Rupert s House, welches… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rupert, ID — U.S. city in Idaho Population (2000): 5645 Housing Units (2000): 2204 Land area (2000): 2.030664 sq. miles (5.259396 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 2.030664 sq. miles (5.259396 sq. km) FIPS code …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Rupert, PA — U.S. Census Designated Place in Pennsylvania Population (2000): 174 Housing Units (2000): 77 Land area (2000): 0.906347 sq. miles (2.347428 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.906347 sq. miles… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Rupert, WV — U.S. town in West Virginia Population (2000): 940 Housing Units (2000): 482 Land area (2000): 0.773710 sq. miles (2.003899 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.773710 sq. miles (2.003899 sq. km)… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Rupert — m English, Low German, and Dutch: Low German form of ROBERT (SEE Robert), first brought to England by Prince Rupert of the Rhine (1618–92), a dashing military leader who came to help his uncle, Charles I, in the Civil War. Cognate: German:… …   First names dictionary

  • Rupert — (le) fl. du Québec (600 km); issu du lac Mistassini, il se jette dans la baie de James …   Encyclopédie Universelle

  • Rupert — Rupert,   Hruodpert, Ruprecht, erster Bischof von Salzburg (um 700), * um 650, ✝ Salzburg 27. 3. 718; aus rheinfränkischem Adel; wirkte im Gebiet von Salzburg in der Tradition der iroschottischen Mönche als Missionar und Klostergründer. Heiliger… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”