Schola

Schola

Schola (lat., v. gr.), 1) Ruhe, Muße, bes. das Freisein von Staatsgeschäften; daher 2) in den römischen Bädern der Gang mit Geländer um das Badebecken für die, welche sich noch baden wollten, u. die, welche den Badenden zur Unterhaltung dienten, s.u. Bad III.; 3) Gang u. Gallerie in den römischen Häusern, bes. mit Gemälden u. Kunstwerken, wo man sich zur Unterhaltung versammelte u. wohin bes. die Dichter kamen, um ihre Gedichte den Versammelten mitzutheilen, daher S. poëtarum; 4) die Beschäftigung mit den Wissenschaften u. schönen Künsten, Untersuchung über gelehrte Gegenstände, Unterredung mit Anderen darüber, Vorlesung u. Erklärung von wissenschaftlichen Werken; daher S. romāna, die Akademie im alten Rom, s.d. S. 247; u. S. palatīna, Gesellschaft von Gelehrten, welche Karl der Große um sich versammelte; s.u. Akademie S. 238); 5) der Ort, wo Lehrer u. Lernende zusammenkamen, Unterrichtsanstalt, Schule, s.d.; daher jetzt Schola collecta, Privatschule, wo ein Lehrer aus mehren Familien eine Anzahl Kinder zum Unterricht erhält. Schola illustris, von einem Fürsten gestiftete Schule, s. Fürstenschule. Insbesondere 6) der Ort, wo junge Leute unter Aufsicht des Comes od. Tribunus scholae in den Kriegswissenschaften unterrichtet wurden; 7) so v.w. Secte, Anhänger eines Gelehrten, z.B. S. Accursiāna, S. Bartolīna, Anhänger des Juristen Accursius im 13. u. des Bartolus de Saxoferrato im 14. Jahrh.; u. 8) (Ludus), weil der Unterricht bei den Römern auch körperliche u. kriegerische Übungen umfaßte, Fecht-, Ringschule; man benannte diese entweder nach der Tageszeit, wo daselbst Übungen angestellt wurden, wie S. matutīna (Ludus matutinus), wo man des Morgens sich dazu versammelte; od. nach der Art u. Weise, wie man daselbst kämpfte, S. gallĭca (Ludus gallicus), weil man sich in gallischer Kriegsweise übte; 9) Corporation, Leute, welche zu Folge ihres Dienstes u. ihres Metiers zusammengehörend, sich an einem bestimmten, ebenfalls S. genannten Ort versammelten, so S. quaestōrum u. S. capulatōrum, Gebäude in der dritten Region der Stadt Rom, wo an die armen Leute durch die Capulatores, mit Zuziehung der Quästoren, Öl vertheilt wurde; S. xantha, ein Gebäude in der achten Region in Rom, wo sich die Notarien, Copisten u. Gehülfen der Curntischen Ädilen versammelten; S. coriariōrum, S. lignariōrum etc., wo sich die Zünfte der Lederarbeiter, Zimmerleute etc. versammelten; 10) Abtheilung Soldaten; bes. in der späteren Kaiserzeit (S. palatīna), deren Haustruppen (S. domesticōrum), an Zahl 3500, in 9 Compagnien getheilt waren, von denen die beiden ersten, S. protectorum equĭtum u. S. prot. pedĭtum, die Leibwache des Kaisers ausmachten; ihre Vorsteher waren die Comites od. Decemprimi scholarum; der allgemeine Befehlshaber hieß Domesticus scholarum legionum. Die zu diesen Garden gehörigen Soldaten hießen Scholāres (Scholarii); sie bekamen mehr Sold, bessere Kleider u. hatten höheren Rang. Die verschiedenen Abtheilungen wurden nach den Waffen genannt, so S. scutariorum, die Schildträger, S. clibanariorum, die gepanzerten Reiter etc.; 11) gewisse Klassen höherer od. niederer Staatsdiener, so S. gentilĭum, die Klasse von Civil- u. Militärdienern, welche nicht aus geborenen Römern, sondern aus einer auswärtigen Nation in Dienst genommen waren; S. silentiariorum, die das geheime Ministerium bildete, vgl. Silentiarius; S. agentium in rebus, die Klasse von Bedienten am Kaiserhof, welche für das Proviantwesen sorgten; S. societatis sacrarum legationum, das Collegium der kaiserlichen Schatzkammer, von welchem Pensionen od. sonstige Gnadengeschenke bestätigt u. ausgezahlt wurden; [366] 12) (S. ollarum, Ollarium), in den Begräbnissen der Römer ein Platz, wo die Urnen aufgestellt wurden; 13) (S. communis), in Klöstern der Schlafsaal.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • SCHOLA — quid proprie sit, indicat Ausonius Eidyll. 4. ad Nepot. v. 5. Graio Schola nomine dicta est, Iustae laboriferis tribuantur ut otia curis. A Graeco nempe χολὴ, quod otium denotat, nomen invenit. Quia enim secundum Celsum de re Med. l. 1. in Prooem …   Hofmann J. Lexicon universale

  • schola — ⇒SCHOLA, subst. fém. Maîtrise de chant d une église composée d enfants et d adultes. Viens demain à la resserre à cinq heures moins le quart, au début de l étude. Tu diras à ton surveillant que tu as une répétition de la schola (MONTHERL., Ville… …   Encyclopédie Universelle

  • Schola — (griech.), Schule; im mittelalterlichen Rom auch Bezeichnung für die verschiedenen Zünfte (der Milizen, Handwerker, Kaufleute, Ärzte, Notare etc.) sowie der ansässigen Kolonien der Fremden, namentlich der Juden, Griechen, Angelsachsen, Friesen,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schola — (lat.), Schule; Scholār, Schüler, im Mittelalter Student; in England Schüler einer Gelehrtenschule …   Kleines Konversations-Lexikon

  • schola — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. ż IIa, lm D. schol || scholali {{/stl 8}}{{stl 7}} istniejący zwykle przy parafii chórek uczniowski, śpiewający pieśni religijne, psalmy itp. : {{/stl 7}}{{stl 10}}Założyć w parafii scholę. Śpiewać w scholi. {{/stl 10}} …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Schola — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Schola (pl. scholae) est un mot latin issu signifiant « école  » ou « groupe ». Mais son premier sens est, d après son étymologie… …   Wikipédia en Français

  • Schola — Eine Schola ist ein römisches Militärheiligtum, siehe Schola (Tempel) das antike römische Waisenhaus, siehe Schola progenium eine schola cantorum, eine Singschule, siehe Choralschola Schola ist außerdem ein ehemaliges Schallplattenlabel des VEB… …   Deutsch Wikipedia

  • Schola — Scho|la 〈[sko: ] f.; , Scho|lae; Abk. für〉 Schola cantorum: im 7. Jh. am Hof des Papstes gegründeter Sängerchor, der sich bes. den liturgischen Gesängen widmete [lat., „Sängerschule“] * * * Scho|la [ sko:la, auch: sço:la], die; , ...lae [...lɛ;… …   Universal-Lexikon

  • Schola — Scho|la [ sko:la, auch sço:la] die; , ...ae [...lɛ] <aus gleichbed. mlat. schola zu lat. schola »Muße, Ruhe von der Arbeit; Schule«, dies aus gr. schole̅, eigtl. »das Innehalten (bei der Arbeit)«> institutionelle Vereinigung von Lehrern u.… …   Das große Fremdwörterbuch

  • schola — noun a) Originally, a musical school attached to a monastery or church. Also known as a schola cantorum. b) Today, a group of musicians, particularly one which specializes in liturgical music …   Wiktionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”