Erden

Erden

Erden, 1) (Chem.), die Oxyde einer Anzahl einander nahe stehender Elemente; man theilt sie ein in alkalische E. u. eigentliche E., zu den ersteren rechnet man: Kalkerde, Baryterde u. Strontianerde, zu den letzteren: Talkerde, Thonerde, Beryllerde, Zirkonerde, Yttererde, Erbium-, Terbium-, Thorium- u. Noriumoxyd. Die alkalischen E. sind weiß, im gewöhnlichen Feuer unschmelzbar, mit Wasser befeuchtet erhitzen sie sich u. zerfallen zu weißem pulverförmigem Hydrat; mit einem Überschuß von Wasser werden sie steinharte Massen; sie sind in Wasser sehr wenig löslich u. reagiren auf Pflanzenpigmente wie die Alkalien. Die eigentlichen E. sind ebenfalls weiß u. nur in den höchsten Hitzegraden schmelzbar, sie sind, außer Talkerde, in Wasser unlöslich u. reagiren nicht auf Pflanzenfarben; mit Säuren bilden sie theils lösliche, theils unlösliche Salze. 2) (Min.), nach Naumann eine Klasse von Mineralien, zu welcher die Kieselerde, Talkerde, Thonerde u. ihre Hydrate in der natürlichen Form von Opal, Quarz, Korund, Periklas, Diaspor, Hydrargillit, Gibbsit, Brucit u. Nemalith gehören.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erden — Erden …   Wikipédia en Français

  • Erden — Erden, eine Klasse von Mineralien, welche die Oxyde, Chloride und Fluoride leichter Metalle (z. B. Korund, Diaspor, Steinsalz, Flußspat) umfaßt. – In der Bodenkunde versteht man unter E. die Zertrümmerungs und Verwitterungsprodukte der Gesteine,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Erden — Erden, in der ältern Chemie Bezeichnung farbloser Substanzen, die für Elemente gehalten wurden, scheiden sich in zwei Gruppen, alkalische E. (s.d.) und eigentliche E., umfassend die Oxyde derjenigen leichten Metalle (Aluminium, Beryllium,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Erden [2] — Erden, Dorf in preuß. Reg. Bez. Trier, (1900) 421 E.; guter Moselwein (Erdener Treppchen) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Erden — Êrden, adj. et adv. aus Erde gebildet. Erdene Gefäße, 3 Mos. 11, 33; Kap. 14, 5, 50; Kap. 15, 12. Ein erdener Tiegel, Ps. 12, 7. Ein erdener Krug, Jer. 19. 1. Im Hochdeutschen ist dieses Wort veraltet, weil das freylich nicht regulär gebildete… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • erden — eng earth [v.], ground [v.] …   Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Glossar

  • erden — Vsw mit der Erde elektrisch leitend verbinden erw. fach. (20. Jh.) Stammwort. Fachwort der Telegraphenbauer und Starkstromtechniker nach der von G. M. Marconi im letzten Jahrzehnt des 19. Jhs. entwickelten Technik. deutsch s. Erde …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • erden — V. (Aufbaustufe) etw. durch eine elektrische Leitung mit dem Erdboden verbinden Beispiel: Die Masten der Hochspannungsleitung müssen geerdet sein …   Extremes Deutsch

  • Erden — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Erden — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = lat deg = 49 |lat min = 58 |lat sec = 46 lon deg = 7 |lon min = 1 |lon sec = 30 Lageplan = Bundesland = Rheinland Pfalz Landkreis = Bernkastel Wittlich Verbandsgemeinde = Bernkastel Kues Höhe =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”