Korēa

Korēa

Korēa, 1) (bei den Chinesen Tscho-Siang, bei den Japanesen Tsio-Sen, ein Königreich), welches Schutzstaat von China ist, es besteht aus einer großen Halbinsel an der Ostseite Asiens, ist im Westen vom Gelben Meere, im Osten vom Japanischen Meere, im Süden von der Straße von K. bespült, welche K. von den Japanischen Inseln Kiusiu u. Nipon trennt u. das Gelbe mit dem Japanischen Meer verbindet; das Gebirg Schanalin od. Tschangpe-Schan im Norden trennt K. von der Mandschurei, setzt sich südwärts fort u. erfüllt die[720] ganze Halbinsel, welche hie, durch ihr eigenthümliches Gepräge, namentlich ein für ihre Lage, zwischen 34° u. 43° nördl. Breite, rauhes Klima erhält. Nur die Westseite u. der südliche Theil, meist von geringer Erhebung, haben ein milderes Klima, u. hier gedeihen Baumwolle, Tabak, Maulbeerbäume etc. Das Land hat 7100 QM. u. erzeugt außerdem Reis, Gerste, Hanf, Flachs, Ginseng, Pferde u. Rinder, Jagdwild, Bären u. andere Pelzthiere, Seidenraupen, u. aus dem Mineralreiche Steinsalz, Eisen, Blei, Gold- u. Silber. Die Ew., zu 71/2 Mill. angegeben, sind ein Gemisch chinesischer u. mandschurisch-tungusischer, vielleicht auch theilweise japanischer Abstammung, bekennen sich zur Lehre des Fo u. die höheren Stände zu der des Confutse u. haben eine eigene Sprache (s. Koreanische Sprache); sie verfertigen Seiden- u. Baumwollenzeuge, trefflichen Firniß, schönes Papier, treiben Ackerbau u. Viehzucht, Seidenzucht u. lebhaften Handel mit China u. Japan. Das Land ist dem Eintritt von Fremden, namentlich Europäern, gänzlich verschlossen, doch scheinen in neuerer Zeit französisch-katholische Missionäre Eingang gefunden zu haben. Das Königreich steht unter einem erblichen Könige, welcher China u. Japan (dem letzteren mit der südwestlichen Provinz Tschusin) tributbar, sonst aber unabhängig ist, mit einem Staatsrath, lebt von den Steuern u. dem Ertrage ansehnlicher Domänen; die Gesetze sind scharf u. grausam; das Militär ist mit Flinten, Piken, Helmen u. Harnischen versehen; die Flotte ist ziemlich ansehnlich, doch die Schiffe nur klein. Getheilt in acht Provinzen: Kingki, in der Mitte, mit der Hauptstadt des Königreichs Kingkitao; Pingyan (Pingan), mit Pallisaden gegen die Mandschurei umgeben; Stadt Weynon (Wheiwen) am Yalu; Hoanghai, am Gelben Meere; Hauptstadt Hoang; Tschusin, südwestlichst;, Hauptstadt Kusu, dazu gehört der Archipelagus von K., eine Gruppe von vielen Inseln; Tsuenko, südlich, Stadt Tsinschen; Kinchan, im Südosten u. an der Straße von K.; Hauptstadt Kang; Hienking, nordöstlichst, durch Palli aden von der Mandschurei getrennt; Hauptstadt Tsi-myen-su; Kianyuen (Kianjuang), Stadt Longvankhan 2 Fürstenthum in Ostindien, welches dem britischen Agenten für die Südwestgrenze von Bengalen untergeordnet ist, etwa 105 QM. groß, reich an Lack u. Seide; mit 100,000 Rupien, wovon 1609 als Tribu. at. die britische Regierung errichtet werden müssen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Korea — (s. Karte »Japan und Korea«), bei den Eingebornen Kori, japan. Korai, chines. Kaoli (früher Tsiosen, »Frische des Morgens«, japan. Tschosön, chines. Tschaosin) genannt, Kaiserreich an der Küste Ostasiens, zwischen 37°17 –43°2 nördl. Br. und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Korea — (vgl. Karte Abb. 224). Inhalt: A. Geographisch geschichtlicher Überblick. – B. 1. Die einzelnen Linien (Dschemulpo Söul, Fusan Söul, Sinwidschu Söul). 2. Die Zweiglinien. 3. Kleinbahnen und Automobilverkehr. 4. Geplante Bahnen. 5. Übersicht über… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Korea — [kə rē′ə, kôrē′ə] peninsula & country in E Asia, extending south from NE China: divided (1948) into a)Korean People s Democratic Republic (North Korea) occupying the N half of the peninsula: 47,399 sq mi (122,762 sq km); pop. 23,030,000; cap.… …   English World dictionary

  • Korea — prop. n. An Asian peninsula off Manchuria. Syn: Korean Peninsula. [WordNet 1.5] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Korea — Korēa, Tdä han, Tscho sen, chines. Tschao sjen, Halbinsel und Kaiserreich (seit 1905 unter japan. Oberhoheit) in Ostasien [Karte: Ostasien I], zwischen dem Gelben und Japan. Meere, durch die Straße von K. von der japan. Insel Kiushiu getrennt,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Korea — Korea, chinesisch Tschaosian, 7000 QM. große Halbinsel zwischen dem gelben u. japan. Meer, der Mandschutatarei, im Norden gebirgig und wüste, im Süden fruchtbar, mit den chinesischen Produkten. Das Land ist den Europäern fast gänzlich unbekannt;… …   Herders Conversations-Lexikon

  • KOREA — Thrunet Company, LTD. (Business » NASDAQ Symbols) …   Abbreviations dictionary

  • Korea —  → Corea …   Diccionario panhispánico de dudas

  • Korea — from Chinese Gao li, name of a dynasty founded 918, lit. high serenity. Japanese Chosen is from Korean Choson, lit. land of morning calm, from cho morning + son calm. Related: Korean (1610s) …   Etymology dictionary

  • Korea — This article is about the territory and civilization. For other uses, see Korea (disambiguation). Korea …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”