Mitau

Mitau

Mitau 1) russisches Gouvernement, so v.w. Kurland; nach der früheren Eintheilung bildete M. eine Oberhauptmannschaft des Herzogthums Kurland; 2) Kreis daselbst, 145,000 Ew.; 3) Hauptstadt (lettisch Jelgawa) des Gouvernements unsern des Ausflusses der Drixe in die Aa; alte Wälle, meist ungepflasterte, regelmäßige Straßen, mit niedrigen, hölzernen Häusern; kaiserliches Schloß, außerhalb der Stadt, 1739 von Biron begonnen, dessen eine Seite abgebrannt u. nicht ganz im vorigen Styl hergestellt ist; Sitz des Gouverneurs u. seiner Kanzlei, mehre Kirchen verschiedener Confessionen, Hospital, Waisen- u. Armenhaus, akademisches Gymnasium (mit Bibliothek, Physikalischem Cabinet, Sternwarte), zu welchem 1834 eine Forstanstalt mit zwei Klassen hinzugekommen ist, Provinzialmuseum, mit Sammlungen von Gemälden, Naturalien, Alterthümern, Münzen, Bibliothek, Kurländische Gesellschaft für Literatur u. Künste (seit 1816), vierwöchentlicher Markt zu Johannis (Johanniszeit); Handel, Weberei in Leinwand u. Wolle, Seifensiederei; 17,500 Ew. Der Jakobskanal verbindet hier seit 1822 die Drixe mit der Schwite. 1 Meile von M. ist Barbera, Dorf mit salinischerdigem Schwefelwasser am Fluß Erkau. – M. soll 1274 von Konrad von Medem gegründet worden sein; es war früher die Hauptstadt von Semgallen u. Residenz der Herzöge von Kurland. 1658 wurde es von den Schweden eingenommen, aber 1660 im Frieden von Oliva zurückgegeben, 1706 von den Russen eingenommen. Das Schloß diente 1798–1801 Ludwig XVIII. zur Residenz.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mitau — (russ. Mitawa, lett. Jelgawa), Hauptstatt des russ. Gouv. Kurland, liegt mitten in einer flachen Ebene von nur 3,6 m Meereshöhe unweit der Mündung der Drixe in die Aa und an der Eisenbahn Riga M. Murawjewo (Zweig der Riga Orelbahn), ist… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mitau — (russ. Mitáwa, lettisch Jélgawa), Hauptstadt des russ. Gouv. Kurland, an der Drixe (Arm der Kurländ. Aa), 35.011 E., ehemals (seit 1562) Residenz der kurländ. Herzöge …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mitau — Mitau, die Hauptstadt von Kurland, schön gebaut, in einer flachen, sandigen Gegend an der Aa und Drixe, hat 17,000 Ew., wovon die Hälfte Deutsche sind, 1 Gymnasium mit Bibliothek, Sternwarte, naturhist. Cabinet, eine Gesellschaft für Literatur… …   Damen Conversations Lexikon

  • Mitau — Mitau, lett. Jelgawa, Hauptstadt des russ. Gouvernements Kurland mit 13800 größtentheils deutschen E., Fabrikation von Leder, Seife, Leine und Baumwollezeugen, Ausfuhr von Getreide, Flachs u. Leinsamen. In der ehemaligen Burg des Deutschordens,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Mitau — Mitau,   Stadt in Lettland, Jelgava.   …   Universal-Lexikon

  • Mitau — Jelgava (dt.: Mitau) …   Deutsch Wikipedia

  • Mitau — Pour les articles homonymes, voir Mitau (homonymie). Le Mitau (Mitao en gallo), orthographié également en Mitaud, est un ancien pays de Bretagne situé dans l est du Morbihan sur la rive droite de la Vilaine. Il couvre le territoire du pays de la… …   Wikipédia en Français

  • Mitau — m. LV Jelgava …   Wiener Dialektwörterbuch

  • Mitau (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Mitau peut faire référence à : l ancien nom de la ville de Jelgava en Lettonie ; un château situé dans cette ville ; un ancien pays de… …   Wikipédia en Français

  • Wählerverband Mitau — Der Wählerverband Mitau (WV Mitau) war eine Partei der deutschen Minderheit in Lettland zwischen 1924 und 1934. Der WV Mitau wurde im September 1924 gegründet. Es handelte sich um den ältesten von insgesamt zwölf örtlichen deutschen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”