Friedland [1]

Friedland [1]

Friedland, 1) Bezirk des Kreises Leippa (Böhmen; 7 QM.; 39,600 Ew.; 2) Stadt darin am Wittich; Schloß mit Rüstkammer; man fertigt Tuch, Kattun, Leinwand, Leder; 4500 Ew. 22. Jan. 1853 große Feuersbrunst. Ist Hauptort der 3) Herrschaft F. von 6 QM., die jetzt dem Grafen Clam-Gallas gehört, u. von welcher Wallenstein den Titel als Herzog hatte; 4) Marktflecken an der Mora, im Bezirk Sternberg des Kreises Olmütz (Mähren); 820 Ew.; 5) Dorf ebendaselbst an der Ostravitza, im Bezirk Mistek; große Ehenwerke; 1800 Ew.; 6) F. an der Spree, Stadt im Kreise Lübben des preußischen Regierungsbezirks Frankfurt; 2 evangelische Kirchen, Synagoge, Domaine; 1100 Ew.; 7) Marktflecken im Kreise Falkenberg des preußischen Regierungsbezirks Oppeln, an der Steina; Leinweberei; 1050 Ew.; 8) Stadt im Kreise Waldenburg des preußischen Regierungsbezirks Breslau, an der Steina; Handel mit Garn u. Leinwand (Friedländer Leinwand); 1430 Ew.; 9) Kreis des preußischen Regierungsbezirks Königsberg; 157/10 QM.; 31,500 Ew.; 10) Kreisstadt daselbst an der Alle, fertigt Leder u. Wollenzeuge; 2500 Ew. Hier den 14. Juni 1807 Sieg Napoleons über die Russen u. Preußen unter Bennigsen; s.u. Preußisch-Russischer Krieg 1806 u. 7; 11) (Preußisch-F., Stadt im Kreise Schlochau des preußischen Regierungsbezirks Marienwerder; Korn- u. Malzhandel, 3 fischreiche Seen; 2070 Ew; 12) (Märkisch-F.), Stadt im Kreise Deutsch-Krone des preußischen Regierungsbezirks Marienwerder; viel Juden, Synagoge, fertigt Tuch, Branntwein; 2300 Ew.; 13) Amt im hannöverschen Fürstenthum Götingen, Landdrostei Hildesheim; 6700 Ew. 14) Dorf u. Amtssitz darin an der Leine; 350 Ew.; 15) Stadt in Mecklenburg-Strelitz, Kreis Stargard; 2 Kirchen, Gymnasium, Kupferschmieden, Tuch- u. Leinweberei, Tabakfabrik, Gerberei; 4500 Ew. Angelegt 1244 durch die Markgrafen Johann u. Otto III. von Brandenburg.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Friedland — ist der Name folgender Orte: in Deutschland: Friedland (Mecklenburg), Stadt im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Mecklenburg Vorpommern Friedland (Niederlausitz), Stadt im Landkreis Oder Spree, Brandenburg Friedland (Niedersachsen), Gemeinde …   Deutsch Wikipedia

  • Friedland — Friedland,   1) Gemeinde im Landkreis Göttingen, Niedersachsen, im Leinebergland, 7 300 Einwohner; Brotmuseum (im Ortsteil Mollenfelde).   Das am 21. 9. 1945 von der britischen Besatzungsmacht eingerichtete Grenzdurchgangs /Notaufnahmelager für… …   Universal-Lexikon

  • FRIEDLAND — FRIEDLAND, East European family originating in Bohemia, presumably from the Bohemian town Friedland (Frydlant). During the 17th century NATHAN FRIEDLAND was known as the head of the community and head of the province of Bohemia. During the 19th… …   Encyclopedia of Judaism

  • Friedland — Friedland. Unsern der Grenze, welche die Nieder Lausitz von Böhmen scheidet, im bunzlauer Kreise des genannten Königreichs, liegt in einem freundlichen, von waldigen Hohen umgebenen Grunde das an und für sich wenig bedeutende Städtchen Friedland… …   Damen Conversations Lexikon

  • Friedland — Friedland. 1) F. in Mecklenburg, Stadt in Mecklenb. Strelitz, an der Datze, (1900) 7143 E., Amtsgericht, Gymnasium. – 2) F. in der Niederlausitz, Stadt im Reg. Bez. Frankfurt, am Schwielochsee, nahe der Spree, 1061 E. – 3) F. in Oberschlesien,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Friedland [2] — Friedland, Valentin, so v.w. Trotzendorf …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Friedland [3] — Friedland, Herzog von F., s. Wallenstein …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Friedland — Friedland, 1) (Mecklenburgisch F.) Stadt im Großherzogtum Mecklenburg Strelitz, Kreis Stargard, an der Eisenbahnlinie Neubrandenburg F. und an zwei Kleinbahnen, hat 2 evang. Kirchen, Gymnasium, Amtsgericht, Zuckerfabrik, Eisengießerei,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Friedland [2] — Friedland, Bezirksstadt im nördl. Böhmen, im Wittigtale, (1900) 6241 E., histor. merkwürdiges Schloß; Woll , Baumwollspinnereien, Appreturen; ehedem Hauptort des Herzogtums F. (8. Städte, 57 Schlösser und Dörfer), welches Wallenstein gehörte. –… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Friedland [3] — Friedland, Valentin, Schulmann, geb. 14. Febr. 1490 zu Trotzendorf in der Oberlausitz (daher gewöhnlich Trotzendorf genannt), seit 1524 Rektor des Gymnasiums in Goldberg, das er nach dem Brande 1554 nach Liegnitz verlegte, gest. das. 26. April… …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”