Josua

Josua

Josua (hebr., so v.w. Jesus), 1) (eigentlich Hosea, von Moses mit dem Namen J. belegt), Sohn Nuns, aus dem Stamme Ephraim, Diener u. Begleiter Mosis; ging mit Kaleb u. 10 Andern zuerst nach Palästina als Kundschafter; führte nach Mosis Tode die Stämme über den Jordan, vertrieb die kananitischen Völkerstämme od. unterwarf sie u. theilte ihr Land unter die Israeliten, s. Hebräer (Gesch.) I. Einzelne Ereignisse im Leben J-s sind als Wunder bekannt, so: daß er trocknen Fußes durch den Jordan ging, daß die Mauern Jerichos vor dem Schall seiner Trompeten zusammenfielen, daß einst die Sonne in Gibeon auf seinen Befehl stille stand. Die Geschichte J-s ist erzählt in dem Buche J., welches die Eroberung Kanaans u. die Vertheilung des Landes erzählt, wozu noch einige Zugaben kommen, aber nicht von ihm verfaßt ist, sondern nur so heißt, weil er der Held des Buches ist. Es scheint um die Zeit des Exils geschrieben zu sein; commentirt von Keil, Erl. 1847. Die Samaritaner haben noch ein Zweites Buch J., das indessen allgemein als untergeschoben gilt u. viel Abweichungen u. Erörterungen des Canonischen Buches J. enthält, als Chronicon Samaritanum arabicum herausgegeben von J. Juynboll, Leyden 1848. Die Juden schreiben J. noch ein Gebet, das in den Synagogen noch gebräuchlich ist, u. zehn Gebote zu; vgl. Masius, Josuae historia, Antw. 1574. 2) Sohn Jozadaks, Hoherpriester zur Zeit der Rückkehr aus dem Exil. 3) J. Zelebis (d.i. der Edle od. Durchlauchtige), Sohn Bajazets I.; übernahm nach der Gefangennehmung desselben durch Tamerlan die Regierung des Türkischen Reichs, wurde aber mehrmals von seinem Bruder Muhammed geschlagen u. st. in Karamanien.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Josua — (hebr. יְהוֹשֻׁעַ: Jehoschua) ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Übersetzungen 3 Namenstag 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Josua —   [hebräisch eigentlich »Jahwe ist Hilfe«], Jehọschua, in der Vulgata Iosua, nach 5. Mose 31, 14. 23 der Nachfolger des Mose und Anführer der israelitischen Stämme bei der Landnahme in Palästina. Der historische Josua war ein ephraimitischer… …   Universal-Lexikon

  • Josua — (hebr. Jeschûa, soviel wie Jesus), Sohn Nuns vom Stamm Ephraim, nach dem Tode des Moses Führer der Israeliten. Als solcher soll er das Volk über den Jordan geführt, von dem befestigten Lager in Gilgal aus einen beträchtlichen Teil von Palästina… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Josua — Josŭa (hebr. Jehoschua, »Gott hilft«), nach dem Buch J. Sohn Nuns aus dem Stamm Ephraim, Heerführer der Israeliten nach Moses Tod, eroberte und verteidigte Kanaan …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Josua — (hebr. Josue = Gotthelf), Sohn des Nun, geboren in Aegypten. Haupt des Stammes Ephraim, von Moses beim Auszug aus Aegypten zu wichtigen, namentlich kriegerischen Diensten verwendet, wurde nach Moses Tod Führer der Israeliten, eroberte Kanaan und… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Jošua — Jȍšua (Jȍzua) m DEFINICIJA bibl. nasljednik Mojsijev pod čijim su vodstvom Židovi naselili Kanaan (Z Palestina) između 12. i 11. st. pr. Kr.; prva od povijesnih knjiga Biblije, Jošuina knjiga prikazuje događaje vezane uz tu seobu i obiluje… …   Hrvatski jezični portal

  • Josua — * Der teutsche Josua. »So gilt nun Tilly als Wütherich, während er zu seiner Zeit der teutsche Josua genannt wurde.« (Stolz, Spanisches, S. 221.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Josua — biblischer Name hebräischen Ursprungs, Bedeutung: Gott hilft …   Deutsch namen

  • Josua — Jo|sua <»Gott hilft« [vgl. Jesus]> (biblischer männlicher Eigenname) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Josua Opitz — Josua Opitz; zeitgenössischer Holzschnitt Josua Opitz (auch: Opitius oder Iosua Opicius) (* um 1542 in Neukirchen/Pleiße in der Markgrafschaft Meißen; † 11. November 1585 in Büdingen) war ein deutscher lutherischer (flacianischer) Theologe und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”