Plutarchos

Plutarchos

Plutarchos, 1) Tyrann von Eretriä auf Euböa, welchen Phokion mit einem athenischen Heere gegen Klitarchos unterstützte u. wieder einsetzte, aber dann selbst wieder vertrieb, als er den Athenern untreu geworden war. 2) P., aus Chäronea in Böotien, geb. im 1. Jahrh. n.Chr., studirte erst in Athen unter Ammonios, machte dann Reisen u. unterrichtete während eines längeren Aufenthalts in Rom den nachmaligen Kaiser Hadrianus; dieser machte ihn später zum Procurator in Griechenland, sowie er auch Archon in Chäronea war; er st. um 120. Er schr.: a) Βίοι παράλληλοι (Lebensbeschreibungen, wo er einen Römer u. einen Griechen vergleicht u. zuletzt gewöhnlich eine Vergleichung [Σύγκρισις] beifügt) 44 od. vielmehr 46; auch fünf einzelne Biographien (Artaxerxes, Mnemon, Aratos, Galba u. Otho), herausgeg. Flor. 1517, Fol.; die Aldina, Ven. 1519, Bas. 1560; v. Bryan, 1724–29, 5 Bde.; von Corais, Par. 1809–15, 6 Bde.; v. Schäfer, Lpz. 1826–30, 6 Bde.; von Sintenis, ebd. 1839–53, 5 Bde. (Handausgabe von 1852–54, 5 Bde.); von Döhner, Par. 1846 ff., 2 Bde.; einzelne von Bähr, Frotscher, Sintenis, Held, Salomon, Gottschick, Vögelin, Schumann, Westermann u. And.; deutsch von Schirach, Berl. 1776–80, 8 Bde., von Kaltwasser, Magd. 1799–1806, 10 Bde., u. von Klaiber, Stuttg. 1827 ff.; französisch von Ricard, Par., 2 Bde.; b) Συγγράμματα μικτά od. Ἠϑικά (Moralia), 70 philosophisch-ethische Abhandlungen, darunter auch einzelne historisch-antiquarische u. literatur-historische; herausgegeben Vened. 1509, Fol., Basel 1542, Fol.; von Xylander, ebd. 1574, Fol.; von Wyttenbach, Oxf. 1795–1800, 6 Bde. (dazu Animadversiones, Oxf. 1810–12,3 Thle., Lpz. 1821, 2 Bde., u. Index graec., Oxf. 1830, 2 Bde., u. Lpz. 1831); von Dübner, Par. 1839–42, 2 Bde.; einzeln De sera numinis vindicta von Wyttenbach, Leyd. 1772; De placitis Philosophorum von Beck, Lpz. 1787; Consolatio ad Apolloni um von Usteri, Zür. 1830; Eroticus von Winckelmann, ebd. 1836; De Iside et Osiride, Berl. 1850; De fluviis von Hercher, Lpz. 1851; De musica von R. Volkmann, Lpz. 1856; sonst bes. oft De educatione puerorum; deutsch von Kaltwasser, Frankf. 1783– 1800, 9 Thle.; von Bähr, Stuttg. 1828 ff. Sämmtliche Werke: von H. Stephanus, 1572, 10 Bde.; Frankf. 1599, 2 Bde., 1620, Fol.; von Reiske, Lpz. 1774– 79, 12 Bde.; von Hutten, Tüb. 1701–1805, 14 Bde. In der Art der Plutarchischen Lebensbeschreibungen sind auch in neuerer Zeit Lebensbeschreibungen verdienter Deutschen, Franzosen, Engländer, Schweden etc. als Deutscher P. (von Niemeyer), Französischer P., Britischer P., Schwedischer [P. (von Lundblad) etc. herausgekommen. 3) P. aus Athen, Neuplatoniker des 4. u. 5. Jahrh., lehrte mit großem Beifalle in Athen; seine Schüler heißen Plutarchische Weise.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Plutarchos — (Plutarch), 1) griech. Schriftsteller, um 50–120 n. Chr., aus Chäroneia in Böotien, lebte nach seiner rhetorischen und philosophischen Ausbildung in Athen meist in seiner Vaterstadt, wo er eine förmliche philosophische Schule hielt, sich aber… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Plutarchos — Plutarch Kupferstich von Johann Rudolf Holzhalb (1723–1806) Plutarch (griechisch: Πλούταρχος, lateinisch: Plutarchus; * um 45 in Chaironeia; † um 125) war ein griechischer Schriftsteller und Verfasser zahlreicher biographischer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Plutarchos — Plu|t|ạrch, Plu|t|ạr|chos (griechischer philosophischer Schriftsteller) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • 6615 Plutarchos — Infobox Planet minorplanet = yes width = 25em bgcolour = #FFFFC0 apsis = name = Plutarchos symbol = caption = discovery = yes discovery ref = discoverer = C. J. van Houten discovery site = Palomar discovered = October 17, 1960 designations = yes… …   Wikipedia

  • Плутарх — (Plútarchos)         (около 46, Херонея, Беотия, около 127), древнегреческий писатель, историк и философ моралист. Получил энциклопедическое образование в Афинах, где впоследствии был удостоен почётного гражданства. Объездил Грецию, бывал в Риме… …   Большая советская энциклопедия

  • Ploutarchos — Plutarch Kupferstich von Johann Rudolf Holzhalb (1723–1806) Plutarch (griechisch: Πλούταρχος, lateinisch: Plutarchus; * um 45 in Chaironeia; † um 125) war ein griechischer Schriftsteller und Verfasser zahlreicher biographischer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Plutarchus — Plutarch Kupferstich von Johann Rudolf Holzhalb (1723–1806) Plutarch (griechisch: Πλούταρχος, lateinisch: Plutarchus; * um 45 in Chaironeia; † um 125) war ein griechischer Schriftsteller und Verfasser zahlreicher biographischer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Plutarch — (griechisch Πλούταρχος, lateinisch: Plutarchus; * um 45 in Chaironeia; † um 125) war ein griechischer Schriftsteller und Verfasser zahlreicher biographischer und philosophischer Schriften. Durch große literarische und philosophische Bildung… …   Deutsch Wikipedia

  • Phokion — (lat.: Phocion; * um 402/401 v. Chr.; † 318 v. Chr. in Athen) war ein athenischer Politiker und Feldherr. Über die Herkunft des Phokion ist wenig bekannt. Er wurde als Sohn des Phokos (Φώκος) geboren, welcher möglicherweise Mörserkeulenhersteller …   Deutsch Wikipedia

  • Ethereal being — Water nymph by John Collier, 1923. Ethereal beings, according to some belief systems and occult theories, are mystic entities that usually are not made of ordinary matter. Despite the fact that they are believed to be essentially incorporeal,… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”